Verein - Wer wir sind

Wir betreiben Segelflug im Verein und zwar auf dem Flugplatz Dahlemer Binz in der Eifel (etwa 8km westlich von Blankenheim). Wir sind insgesamt ca. 35 Mitglieder, davon sind ca. 10 als Pilotinnen und Piloten aktiv.

Zur Zeit haben wir zwei Flugzeuge:
Einen Kunststoffdoppelsitzer (DG 1000 S), den wir zusammen mit einem Nachbarverein betreiben, und einen Kunststoffeinsitzer (Mistral C).
Dazu kommen noch zwei Segelflugzeuge in Privatbesitz.

Vereinsflugzeug: DG 1000 S Vereinsflugzeug: Mistral C

Privatflugzeug: Discus WL Privatflugzeug: LS 3 WL

Die Flugzeuge schleppen wir mit einer eigenen Doppeltrommelwinde in die Luft.

Auf "der Binz" ist am Wochenende aber auch Flugzeug-Schlepp mit anderen Vereinen möglich. Alle Vereine auf dem Flugplatz kooperieren in der Flugplatzgemeinschaft Dahlemer Binz (FGD) miteinander.
Überlandfliegen wird bei uns großgeschrieben: Im Frühjahr und Herbst werden zwar auch Tage für die ein oder andere Platzrunde genutzt, Hauptziel vieler Piloten aber ist das Fliegen vom Heimatplatz weg z.B. in Richtung Aachen, Bergisches Land, Sauerland, Westerwald, Taunus, an die Mosel oder weiter zum Hunsrück. Erfolgreich (und ab und zu mit einer Außenlandung) absolvierte Streckenflüge melden wir zusammen mit den anderen Vereinen der FGD im Online-Contest OLC im Internet unter FG Dahlemer Binz.
Aber auch Flieger, die gerne einige Stunden die Gegend um den Flugplatz erkunden wollen, sind herzlich willkommen.

Geflogen wird an allen nicht verregneten normalen und verlängerten Wochenenden, von Mitte März bis Ende Oktober. Wie so ein Flugtag bzw. Flugwochenende abläuft, wird hier näher erläutert.
Hinzu kommen Fliegerurlaube z.B. in Frankreich (z.B. Gap, Sisteron, Seyne, Barcelonnette, St. Croix, Blois), Spanien (Ocana) oder auf anderen Flugplätzen Deutschlands (z.B. Klix, Burg Feuerstein und regelmäßig Aalen-Elchingen) sowie seit ein paar Jahren die Teilnahme an Doppelsitzer-Wettbewerben.

Das ganze Jahr über gibt es jeden Donnerstag ein Vereinstreffen in der Aachener Kneipe "Kuckucksnest". Während der Flugsaison wird hier der Flugbetrieb für das kommende Wochenende besprochen. Im Winter geht es dann um die Winterarbeit, den nächsten Fliegerurlaub im Frühjahr, den nächsten Kino- oder Weihnachtsmarktbesuch, um andere gemeinsamte Aktivitäten oder einfach darum, zu testen, ob die Qualität der Erfrischungsgetränke in der Kneipe während der letzten Woche nicht nachgelasssen hat.

Fester Bestandteil eines jeden Flugjahres ist das traditionelle Abschlusswandern am letzten Samstag vor der Umstellung auf die Winterzeit. Hier werden in der landschaftlich äußerst attraktiven Eifel Strecken von 15-20 km Länge gewandert und die Landschaft, die man sonst nur aus der Luft kennt, vom Boden aus erkundet.
Zu den Strecken der letzten Jahren zählten u.a. "Rund um den Rursee", "Rund um die Nürburg", "Durch die Schnee-Eifel", "Rund um Burg Vogelsang".
Aktuelles Wanderprojekt ist der Eifelsteig von Aachen nach Trier, von dem jedes Mal eine Etappe gewandert wird und eine Vollendung der Strecke nach Trier so ungefähr für das Jahr 2030 geplant ist.
Abschlusswanderung 2011: Eifelsteig 3. Etappe

An nicht fliegbaren Wochenenden und vor allem in den Wintermonaten treffen sich einige Fußballinteressierte, um die Alemannia auf dem Tivoli anzufeuern.